Simple living - ist nicht unbedingt einfach.

6. Februar 2016

Da habe ich den Salat!

Jetzt mach ich es mal so wie die Fern- und Radiosender!

- So mit die einfachsten und billigsten Programme in diesen Medien sind solche wo gekocht wird.

- Naja, "köcheln" werde ich nicht gerade, sondern hier geht es nach dem Motto: "Da habe ich den Salat!"

- Da mir ja schon immer irgendwie einfache Lösungen zugesagt haben, so bin ich dann wieder ein Mal auf "Kimchi" gestoßen.
Wieder ein Mal, weil das erst Mal war vor Jahren an Bord als ein philippinischer Steuermann das vorbereitete, ich natürlich probierte und direkt prima fand.
Ich mag´s gerne scharf.

- Im Winter ist das mit Salat ja nicht so leicht, es sei denn man kauft irgendwelchen geschmacklosen, treibhausgezogenen...was ich nicht möchte (und von Sauerkraut bin ich nicht so begeistert).
Außerdem hält er sich ja nicht so lange.

- Die Lösung für mich: ein Chinakohl, ein einfaches Rezept, (es gibt jede Menge davon im Netz) schnelle Zubereitung, schon habe ich ungekochten, knackigen Kohl in einem Glas das sich leicht eine Woche und länger im Kühlschrank hält und zu sehr vielen Gerichten passt!


- So habe ich nun schon seit Wochen immer wieder ein Glas voller "Kimchi" griffbereit...

***

31. Januar 2016

Und es wird Licht

Ja, nicht nur dass der Januar heute zu Ende geht und das Licht merkbar wieder zurückgekehrt ist...

- sondern auch ein anderes Licht ist bei mir aufgegangen.
Ja, sogar mehr als eins.

- Gestern bekam ich eine Gießform für Kerzen, komplett mit Docht und allem, geschenkt...und fing natürlich direkt an diese auch auszuprobieren.
Ich hatte ja schon vorher mal ein paar Kerzen in einer Plastikdose gegossen, aber die Brennqualität hatte leider zu Wünschen übrig gelassen da Docht und Kerzendicke nicht harmonierten.

- Heute dann, ermuntert durch das Resultat von gestern, direkt weit gemacht und die ersten zehn Bienenwachskerzen sind fertig, und ich habe noch Wachs für ungefähr fünfzehn mehr.

- Dank den Bienen also noch ein Schritt weiter zur Selbstversorgung, und diesmal nicht mit Süßem, sondern mit Licht!


- Und wenn diese Art von Kerzen damals für die Kirche gut genug waren, so sind sie es für mich allemal!

***

27. Januar 2016

Erleichtert

Zur Abwechslung mal Freude pur...

- Gestern waren es sieben, und heute sogar acht Grad plus.
Also die Möglichkeit mal bei meinen Bienen nach dem Rechten zu schauen.
Ein Blick von oben stört nicht viel und gibt mir die Gelegenheit zu sehen wie viele Bienen den Winter überlebt haben und ob die Speisekammer noch gefüllt ist.

- Meine vier Völker in der Stadt leben alle noch, bei einem, habe ich die Futtervorräte ergänzt, nur so zur Sicherheit.

- Dann heute meine anderen neun Völker auf der Lichtung von oben geöffnet und auch hier leben noch alle Völker.
Ich fühlte mich richtig erleichtert danach.

- Das waren für mich schöne Neuigkeiten und ich habe mich wirklich darüber gefreut.

- Der Winter ist zwar noch nicht vorbei und die kritische Zeit wo die Winterbienen durch die neue Brut ersetzt werden kommt erst noch, aber es geht schon aufwärts.
Mindestens drei Völker sind schon stark am Brüten was ich an Hand der Wärme die von ihnen ausging spüren konnte.

- Aber wirklich schön war das seit Monaten vermisste Gesumme heute zum ersten Mal wieder zu erleben.

- Eines der Völker war tatsächlich schon eifrig am fliegen um sich zu erleichtern.
Das hat nicht nur den Bienen gut getan, sondern auch mir.


- Das zu erleben war für mich heute Freude pur!

***