7. Dezember 2008

Phantasievolles

Manchmal kommt mir der Gedanke,  ich verbringe mein Leben in einer Art „geschützter Werkstatt“.

- Entweder bin ich wochenlang an Bord und komme mit der „normalen“ Welt im Grunde gar nicht in Berührung, selbst wenn ich mit Hilfe des Internetzes viel am Tagesgeschehen teilnehme. Dann bin ich zwar wochenlang an Land, aber da bin ich ein freier Mann und während die anderen arbeiten, so kann ich meine Zeit selbst bestimmen. Und außer um ein paar Lebensmittel einzukaufen, bin ich selten in der Stadt.

- Stattdessen verbringe ich viel Zeit hier oben im Wald, wo keiner mir sagt, was ich tun oder lassen soll und bin genau so „abgeschnitten“ vom normalen Leben das die meisten Menschen führen.

- Kein Wunder, dass mir vieles immer fremder wird, da ich ein ganz anders Lebensmuster habe als die Meisten.

- Und da ich viel eigene Zeit habe, so kann auch meine Phantasie blühen, und sie bekommt viel Nahrung in der Natur, vor allem bei Dunkelheit.

- Ich kann gut verstehen, dass früher der Wald von unbekannten Wesen bevölkert war. Es gab hier in Schweden Trolls und Nymphen, Zwerge und andere kleine Männchen. Von den Elfen habe ich ja schon geschrieben. Es gab aber auch Riesen, alte Frauen mit Kopftuch und den Wassernäck, der auf seiner Geige in den Stromschnellen spielte und um eine Polka von ihm zu erlernen, kostete es die Seele des Spielmannes. Der Haus- und Hofzwerg durfte an Weinachten nicht vergessen werden, sonst wurde er böse und trieb seinen Unfug.

- Die Natur war damals wirklich bevölkert, von guten aber meist bösen und erschreckenden Wesen.

- In unserer heutigen Welt sind diese Wesen beinahe verschwunden, denn zuviel von Menschen gestiftete Unruhe können sie nicht vertragen.

- Aber wer mit etwas Phantasie und offenen Augen während der Dämmerstunde oder des Nachts in der Natur unterwegs ist, kann sie noch immer treffen, denn seien wir ehrlich: so ganz sicher dass es nur „alte Geschichten“ sind ist keiner, der nachts einsam im Wald unterwegs ist. 

- Oder?

- Zu der Zeit als dieser kleine Waldhof noch bewirtschaftet war, gab es ganz sicher noch Platz in der Phantasie seiner Bewohner für die Wesen der Natur. Und wer weiss, vielleicht gab es sie ja sogar wirklich?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...Es nahm seinen Anfang, zumindest auf Deutsch, genau heute vor einem Jahr.
Für ein weiteres viel Schöpfungskraft und Phantasie

Grattis

smultron

Kap Horn hat gesagt…

Hej Smultron!

Tack skall Du ha!

Hälsningar från "Torparen"!