12. Juli 2009

Zauberei

Wer hat nicht schon einmal den Wunsch verspürt, zaubern zu können?

- Ich zumindest kenne diesen Wunsch und wenn ich zaubern könnte, also so rein praktische Dinge mit dem Schwingen eines Stabes im Handumdrehen zu ordnen, dann wüsste ich schon was ich damit anstellen würde.
Auch wenn ich weiss, es geht leider nicht, so war es mir einen Versuch wert, und kein Wunder, dass der im Dezember stattfand, denn aus der Zeit ist das Resultat.

- Die dunkele Jahreszeit hatte ihren tiefsten Punkt erreicht und der Traum nach Licht ist immer dann am stärksten bei mir. Und Tageslicht, welches jetzt so reichlich fliesst ist dann nur ein Rinnsal, und es gibt Tage da droht selbst das zu versiegen.

- Immer dann, so baue ich in Gedanken noch ein Fenster ein um die letzten Sonnenstrahlen in die Küche zu bekommen. Wie ich schon einmal schrieb, so bin ich sicher, dass auch dort mal eines war, die halbe Größe im Vergleich zu den heutigen.


- Der Unterschied in der Stube mit dem extra Fenster war gewaltig, und die Küche würde im wahrsten Sinne des Wortes in neuem Licht erscheinen.

- Aber es ist nicht nur der Wunsch nach Licht, sondern auch um dieses Bild an dem ich male von außen zu vervollständigen und die Fassade freundlicher und lebendiger zu gestalten.
Und wie ich mich kenne, so wird auch das einmal durchgeführt, denn der Traum ist da, der Wunsch wird schon lange gehegt und wenn die Zeit und ich reif sind, dann kommt auch das Fenster.


- Simsalabim

***

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Stimmt, das passt viel besser so :-)

Licht ist wichtig.........

Gruss
Anke

Kap Horn hat gesagt…

Hej Anke

Der vorige Besitzer hat so gute Arbeit geleistet, aber selbst das grosse Fenster war nicht da. Die Fasade war "tot" und die Sonne ausgesperrt.
Was er sich dabei dachte ist mir unbegreiflich.