19. Januar 2010

Einfach...


währt am längsten.

- Abgestűrzt ist das Operativsystem von diesem bekannten Fensterverkäufer und damit hatte ich einen Blick ins Leere!

- Es ging nicht mehr zu starten, egal was ich versuchte, und das Ende vom Lied: etwas verlorene Information und viel verlorene Zeit.
Statt dessen, so habe ich jetzt „Ubuntu“ das freie System, auf eine leere Festplatte installiert und nach nur zwei Tagen muss ich sagen: alle Achtung vor dem was freiwillige Profis hier zustande gebracht haben!

- Ich bin beeindruckt, nicht nur das alles was ich brauche da ist, sondern die Einfachheit des Layouts, die Anwenderfreundlichkeit sind ganz nach meinem Geschmack.
Einziger Wermutstropfen ist die Geschwindigkeit mit welcher der drahtlose Anschluss hier an Bord läuft, aber ich denke, das ist nur eine Zeitfrage und auch das Problem ist gelöst, denn Andere haben das Gleiche.
Aber soviel nur am Rande.

- In weniger als einer Woche bin ich wieder an Land, und die welche bisher bei mir mitgelesen haben, wissen, dass meine Beiträge wohl eher wieder spärlicher fliessen werden. 

- Ich sehe es ganz einfach als eine Zeit, um vielleicht neue Gedanken zu bekommen aber ganz sicher um neue Erfahrungen zu sammeln. 

- Der Winter hier oben ist dieses Jahr wirklich ein Winter mit jeder Menge Schnee und Temperaturen bis um Minus zwanzig Grad.Ich weiss schon jetzt, das Haus empfängt mich mit Minus zwei Grad Innen-temmperatur und doch, so freue ich mich sogar darauf. 

-Dabei sieht es nicht kalt auf auf dem Bild das nur ein paar Tage alt it.

- Es dauert ein paar Stunden, bis der Atem verschwindet und einen Tag bis das Haus richtig warm ist, aber das hat mich noch nie gestört. Es ist einfach so und damit fertig. Gefroren habe ich auch noch nie denn gute Kleidung gibt es ja. 
- Aber ich wűnsche mir Sonne, denn seit Anfang November, so habe ich weniger als eine Woche die Sonne gesehen. 

- Es wird leicht innen grau, wenn es lange Zeit auch aussen grau ist. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hej Kap Horn!

Schon lange lese ich hier, und das scheint wirklich der Schlüssel zu Svenserum und seiner Ideenwelt zu sein:
"... es ist einfach so - ich will es so".

Es klingt so warmherzig selbstverständlich, gar nicht trotzig oder stur, da steigt die Temperatur gleich!
Einfach ist ein praktisches Glück in dem Fall, denn hätte das Haus fließendes Wasser statt Arm-plus-Eimer-Leitung zur Quelle, müsstest Du bangen, dass das Wasser einfriert.

Wünsche erholsame, sonnige Landzeit mit Erfahrungen nach Deinem Geschmack, die das Schwarzweißfoto und die Welt buntweiß malen!

Kap Horn hat gesagt…

Hej

Danke fuer die guten Wuensche!

Ja, der Bug zeigt schon in Richtung Hafen in dem ich an Land gehe.

Einfachkeit bedeutet fuer mich auch Klarheit, die Beiden gehen Hand in Hand denke ich.

Kap Horn