3. Februar 2010

Reichtum

Kalt ist es im Haus, aber das war erwartet.

- Einen Tag später, so war die Kälte einer mehr annehmbaren Temperatur von 16 Grad gewichen, aber das bedeutete ständig Holz in den beiden Öfen nachzulegen.

- Und vor den Fenstern fiel der Schnee, getrieben von einem kaltem, schneidendem nördlichen Wind und nur das Nötigste läßt mich den Schutz des Hauses verlassen.
Holz holen, Vögel füttern und den „Donnerbalken“ aufsuchen ist es auch schon.

- Am Morgen heißt es rauf auf das Dach, um die Sonnenpanele frei zu legen damit ich zumindest die Batterien etwas nachladen konnte.
Mit einem Buch vor der Nase unter der Decke auf dem Sofa, (Holz nach legen), heißem Kaffee (Holz nach legen), mit meinem Dur-Spiel dem Hausgeist ein Ständchen bringen (Holz nach legen), ein einfaches Essen kochen (erst recht Holz nachlegen) verging der Tag.


- Und noch immer schneit es draußen.

- Die Nacht ist ruhig und draußen sinkt das Thermometer auf Minus 18 Grad und am nächsten Morgen sind es nur noch 10 Grad im Haus als ich die Treppe runter steige.
Noch immer schneit es und draußen zeigt das Thermometer noch immer Minus 15 Grad.


-Ich zünde wieder in beiden Öfen ein Feuer an, aber es will heute nicht war werden.
Die Temperatur im Haus klettert nicht über 12 Grad und ich beschließe den Bus am Nachmittag in die Stadt zu nehmen.

- Und wieder einmal wird mir bewusst, in welch einem Reichtum ich leben kann. Ein Haus mit Wärme per Knopfdruck, Licht im Überfluss, eine heiße Dusche wann immer ich will, mehr Bewegungsraum, Internetz ohne Probleme.



- Auch wenn es hier heißt „Schnee räumen“ so denke ich: Reichtum!

Kommentare:

maroni hat gesagt…

ich bin die vergangenen Tage und vor allem Nacht auch "reich" geworden.Allein heute morgen +30cm Schnee mehr...und die letzten Tage schneite und blies es !
Am Dach liegen mindestens 50 und jetzt regnet es leicht ..das wird zum Schaufeln!!
Frage ist:wohin mit der Pracht? Bei uns geht es ja, da wird dann halt mal mit dem Pflug eine Schneise in die
Wiese geschoben ..aber in der Stadt/Markt kommen sie mit dem Räumen und wegfahren nicht mehr nach.
Und der Sohn will mit Freundinnen am Sonntag für 1 Wochne mit dem Auto nach Kristiansand /No fahren.Da hab ich jetzt schon Bauchweh...vielleicht kann ich ihm das noch ausreden.Zumindest jetzt bei dem Wetter nicht.
Motto auf unseren Strassen zur Zeit:"Ohne Gegenverkehr geht´s, >sonst steht´s!" Dabei sind wir absolut keine "Flachlandindianer".;)
schicke dir ein paar "+ Grade " vom Kachelofen für´s Innere deiner "Hütte" ;)
LG aus dem "Süden" maroni

Kap Horn hat gesagt…

Hej Maroni!

Danke fuer die suedlichen Gruesse, die haben tatsächlich gewärmt!

Ja, dieser Winter ist "hart" und hat Schnee und Kälte im Ueberfluss.
Bei mir hat ein Dach nicht standgehalten aber zum Glueck nur das Brennholz begraben.
Jetzt hab ich muede Arme, nach dem Freischaufeln von den Dächern die noch stehen...