12. März 2010

Endlich

Ja, endlich ist das Licht zurück.

- Nicht nur dass die Tage länger werden, nicht nur dass endlich mal wieder die Sonne scheint, sondern (weil die Sonne wieder einmal zu sehen ist), so habe ich auch wieder Licht im Überfluss.

- Die dunkle Zeit ist definitiv für diesen Winter vorbei!



- Nichts ist wichtiger um meine elektrische Energie anzuwenden, als Licht, ja, das kommt vielleicht selbst noch vor der Wärme, denn gegen die Kälte kann ich Kleider anziehen, aber warm im Dunklen zu sitzen, (und nicht lesen zu können) ist schlimmer.



- Und die Energie reicht nicht nur für eine Leselampe, sie reicht seit vielen Monaten endlich auch wieder für “Festbeleuchtung”, eine Beleuchtung die für wohl die meisten Leser-innen reine Selbstverständlichkeit ist!
Von Waschmaschine, Fernsehen, Computer, und und und mal ganz abgesehen.

- Der Winter hat mich um einige Erfahrungen reicher gemacht wie es ist, unabhängig vom Stromnetz zu wohnen. Aber davon später mehr.



- Jetzt reise ich erstmal weiter nach Indien…diesmal ohne die Licht-ung von “Svenserum” verlassen zu müssen…


***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hej Kap Horn,

hast schon einmal über die Anschaffung einer Petroleumlampe nachgedacht? Lesen im Licht der Petromax ist kein Problem. Wobei eine Aladin mit ihrem schönen Design besser zur Einrichtung des Torps passen würde. Auch sie gibt sehr helles Licht!

LG

Tika, die sich ebenfalls zu den Bücherwürmern zählt ;-)

maroni hat gesagt…

ich habe eine 6/12 LED-Kurbellaterne..super !
Die Sonne ist bei uns wieder dem
Wintergrauund Schneetreiben wie in Sibirien gewichen...bis übermorgen!
LG maroni

Kap Horn hat gesagt…

Hej

Petroleumlampen habe ich, aber die verschlechtern die Luft zu sehr. Die "Aladin" Lampe gibt zwar viel Licht, aber auch viele Abgase und ist in dem kleinen Haus recht feuergefährlich.

Licht habe ich den ganzen Winter gehabt, aber nie so viel, musste immer sparsam mit dem Strom umgehen von dem ich jetzt wieder im Ueberfluss habe!

Kap Horn