21. September 2010

Bericht zur Lage

Auch wenn die Zeit kurz war an Land diesmal, so sind doch ein paar Dinge geschehen auf der Lichtung.

- Nicht nur kam die Pumpe auf ihren Platz, sondern auch das Sonnenpaneel ist installiert und sorgt für Strom selbst wenn der Schnee die anderen bedeckt.
Leider hat eines der großen Paneele auf dem Dach aufgehört Energie zu produzieren, aber ich denke die 20-jährige Garantie sollte das decken. Darum werde ich mich das nächste Mal kümmern müssen.


- 2000 Quadratmeter Wiese sind gemäht und mit dem Schnitt habe ich das Kartoffelfeld gemulcht. Die Ernte war gut und liegt im Erdkeller geborgen. 


- Ich habe auch alles Holz unter Dach, zum Teil in der Scheune, ausreichend für den Winter, zum Teil unter den Resten vom eingefallenen Blechdach.




- Die Hälfte der Winteräpfel ist zu Apfelmus verarbeitet und die andere Hälfte darf sich der Elch, der schon ein paar Mal zu Besuch war wie die Spuren mir gezeigt haben, zu Gemüte führen.

- Leider wird es auch dieses Jahr nichts mit dem Ofen auf der Glasveranda oder dem neuen Fenster im Gästezimmer. Aber wie heißt es: „Gut Ding braucht Weile.“


- Die Linde hat Wurzeln geschlagen diesen Sommer und geht gerade heute, am 21sten September, schon ihrem zweiten Herbst auf "Svenserum" entgegen.

Kommentare:

Schnegge hat gesagt…

Hej Käppi,
schön zu hören, dass es dir und Svenserum offenbar gut geht! Damit das so bleibt, möchte ich dich vor etwas warnen: Wenn mich nicht alles täuscht, steht auf dem obersten Bild im Vordergrund das sogenannte Indische Springkraut (http://de.wikipedia.org/wiki/Drüsiges_Springkraut). Das sieht zwar hübsch aus, überwuchert aber im Handumdrehen die ganze Umgebung und macht alle einheimischen Pflanzen gnadenlos platt. An deiner Stelle würde ich es so schnell wie möglich entfernen, bevor es aussamen kann. Du hast ja sicher jemanden, der dir dabei helfen kann, während du auf See bist.
Hier in meineren näheren Umgebung in D sind schon ganze Waldlichtungen damit überwuchert.
Ha det så bra, die Schnegge

Kap Horn hat gesagt…

Hej Schnegge

Ja, springen tut das Kraut, (oder besser der Samen) ich hab es auch zu Hause im Garten und vermehren tut es sich leicht(aber nur auf offener Erde, nicht in der Wiese und Trockenheit mag es nicht).

Da es ja keine Wurzelausläufer treibt, so ist es kein Problem dem Kraut Herr zu bleiben, das geht im Handumdrehen.

Hier heißt es "Riesenbalsamine" und ich werde ein Auge auf sie halten.

Danke für Deine Umsorge, Schnegge, freut mich echt dass Du Dir Gedanken über das Wohlergehen von "Svenserum" machst...

Ha det bra själv!

Kap Horn