26. November 2010

Eine klare Sache

Da hat König "Bore" der „Krone“ gar eine Mütze aufgesetzt.


- Mal gespannt, denn es ist der erste Winter den diese Pumpe hier steht.
Laut Gebrauchsanweisung und wie ich es sehe, so läuft das Pumpenhaus leer und sollte im Grunde nicht zufrieren können.
Denn wenn das Wasser im Kolben friert oder irgendwo im Rohr stehen bleibt, dann kann bei Frost die Pumpe durch das Eis gesprengt werden.
Nein, Gedanken mache ich mir keine denn das Modell ist über 100 Jahre alt und erprobt!

- Selbst während eines heißen Sommers ist das Wasser im Brunnen nicht wärmer als ungefähr vier Grad. Also recht kalt.
Ich denke im Winter ist es nicht viel kälter als vier Grad, also recht warm wenn die Lufttemperatur bei minus 15 bis 20 Grad liegt so wie vergangenen Winter. 
Wie relativ doch mein Erleben der Welt ist.

- Ja, es ist schon eine „einfache Welt“, diese 5000 Quadratmeter deren Besitzer und Verwalter in einem ich durch Zufall geworden bin. Leicht überschaubar, mit Anforderungen die relativ (meiner Arbeit an Bord) gering sind und ähnlich dem Wasser das aus dem Brunnen, welcher seit ein paar Monaten erst wieder in Gebrauch ist, zu fließen beginnt.


- Schlicht und einfach und eine klare Sache.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Witz und Eleganz
Krönung des Alltäglichen
So ist es einfach

Reverez und Ehre, wem Ehre gebührt

- nämlich nicht nur König Bore, sondern auch seiner Majestät Hof-Geschicht(en)-Schreiber und denen, die den Hofphotographen-Posten so farbig verwalten

Kap Horn hat gesagt…

Festes wird fluessig
Wolken schweben und Schnee fällt.
Sprachlosigkeiten

smultron hat gesagt…

Fehlende Worte
stürmische Pinselstriche
weiß-schwarz statt schwarz-weiß

Pancho hat gesagt…

Ruhe ganz im Innern
Ganz weit weg von Allem
Herzklopfen kann laut sein...

Anonym hat gesagt…

Eiszapfen am Rohr
selbst stumm bringt der Brunnen die
Gedanken in Fluß