23. Mai 2011

Unterwegs im "Zwischenraum"

Jetzt habe ich den Schritt getan und bin wirklich im „Zwischenraum“ unterwegs.

- Seit vergangenem Samstag bin ich wieder einmal ein Schüler, diesmal um die Kunst des Segelfliegens  zu erlernen.

- Bei einem Tag der „offenen Tür“ vor zwei Wochen setzte ich mich in ein Segelflugzeug, war als Passagier für eine halbe Stunde in der Luft...und wurde „gebissen“.
Es war, als flöge ich zum ersten Mal in meinem Leben.

- Und in Ruhe auf dem Platz voller Wurzeln im Wald (und auch im Feld, die Kartoffeln sind gelegt!), im Zimmer mit den breiten Bodendielen auf denen schon die Füße der ersten Bewohner auf der Erde standen bin ich mindestens so erstaunt wie sie es gewesen wären: jetzt stehen meine Füße auf den Brettern die damals ihre Welt bedeuteten und es sind Füße die nicht nur Wasser unter sich spüren, sondern jetzt gar die Luft kennenlernen werden.

- Auch die Menschen die einmal hier ihre Zeit verbrachten hatten ihre Träume aber nicht immer die Möglichkeiten sie auch zu verwirklichen und ich bin schon von daher meinem „Schicksal“ dankbar mir einen vierzig Jahre lang gehegten Traum erfüllen zu können.

- Manchmal bin ich über das Leben und wie es mit mir bisher umgegangen ist selbst mehr als überrascht.
Und wie man sieht, auch das Segelfliegen hat eine einfache Instrumentierung. Wie könnte es auch anders sein bei mir?

- Nur Fliegen ist schöner...


- als fliegen!
Und es ist selten zu früh aber nie zu spät!
***

Kommentare:

Schnegge hat gesagt…

Oh wie wunderbar, der Kapitän zur See geht in die Luft ;-))). Segelfliegen ist unbeschreiblich schön, ich habe es zwar nie gelernt, habe es aber in den Genen (mein Vater war einer der Segelflugpioniere auf der Wasserkuppe und selbst Segelfluglehrer). Deshalb lasse ich mich ab und zu mal mitnehmen und einmal durfte ich im Schul-Zweier für eine gefühlte Ewigkeit das Steuer übernehmen. Eins der eindruckvollsten Erlebnisse in meinem Leben :-).
Viel Spaß dabei, Käppi, und immer genug Aufwind unter den Flügeln
wünscht die Schnegge
(im Garten lernen die Schneggen bei mir manchmal auch das Fliegen ;-)))

Kap Horn hat gesagt…

Hej Schnegge

Ja, Du hast es erlebt, dieses Unglaubliche wenn man Fluegel bekommen hat.

Bei mir werden die Schneggen allerdings schlicht und einfach: schaffotiert...