26. August 2011

Die Zukunft als Pfand

Ja, die Zukunft haben wir schon verpfändet.

- Da gehe ich nicht nur der Schubkarre hinterher, sondern auch meinen Gedanken nach wie so oft hier oben wo ich so wenig abgelenkt werde. Die Wege zwischen Haus und Stall, Garten und Kompost sind recht lang und somit ist auch hier wieder viel Zeit im Spiel.
Diesmal gehen sie in Richtung Zukunft, eine Zukunft die nicht gerade rosig aussieht denn die Welt ist bis über beide Ohren verschuldet.

- Wir konsumieren heute das Einkommen das wir morgen (vielleicht) erst verfügbar haben.
Die Banken machen es möglich, "schaffen" aus einem Euro den sie als Zugang haben ca. neun „neue“ die sie ausleihen.
Ja, Du liest richtig, die Banken müssen laut Spieregeln einen Deckungsgrad von ungefähr 10% an barer Münze haben. Die anderen neun sind Kredite geschaffen aus dem Nichts, sind nur Zettel oder einfach elektronische Einsen und hauptsächlich Nullen im Rechner.  
Die Zeiten wo Geld ein „Schuldschein“ war den man in Gold umtauschen konnte, da der Wert dieses Metalls dahinter stand, sind schon lange vorbei.
Aber das ist eine Geschichte für sich.

- Ich kann verstehen, man kann sich nicht ein Haus in jungen Jahren bar kaufen sondern steckt stattdesen seine Zukunfsträume in dieses Projekt schon heute, aber dass zu dem neuen Haus auch gleich das Auto und der Inhalt im Haus neu sein müssen ist mir unverständlich.
Noch unverständlicher ist, dass man sich Überkonsum auf geliehenes Geld leistet und damit seine Zukunft verpfändet.

- Aber auch die Zukunft wird einmal Gegenwart, holt uns ein und zeigt: keiner von uns kann über seine Verhältnisse leben. Schulden werden irgendwann eingetrieben. 
Wehe dem der sie nicht bezahlen kann.
Und der Tag rückt ständig näher.

Ich selbst mache mir für meinen Teil keine Sorgen. Ich bin nicht der sorgenschwere Typ (außer manchmal morgens in der Wolfsstunde), als Gartenliebhaber und Pflanzer so „investiere“ ich ja auch lieber in die Zukunft, statt von ihr zu nehmen.

- Trotz alle dem, es geht auch morgen wieder die Sonne auf und sie ist noch gratis.


- Und ist es nicht die eine, dann eine andere.

***

Kommentare:

Evelin hat gesagt…

Hej! Jag gläder mig alltid åt dina filosofiska utläggningar. Tack för det.
/Evelin

Kap Horn hat gesagt…

Hej Evelin
:-)
Tack själv!

Det är bara enkla tankar, även om jag har läst en hel del om ämnet.

Fast, å andra sidan, så krävs det en hel del tankeverksamhet att få det enkelt.

Hälsningar till Lund

Kap Horn