27. Oktober 2011

Lichtblick

Seit beinahe achtundzwanzig Jahren wohne ich jetzt im Norden und noch immer fasziniert mich das Licht das so anders ist als in meiner alten Heimat.

- Es gibt Tage, vor allem im Herbst, wenn die nördlichen Winde den Winter vorbereiten und gleichzeitig ein Hochdruck für wolkenfreien Himmel sorgt.
Dann strömt saubere und sauerstoffreiche Luft vom Norden statt der mittlerweile verdorbenen Luft aus dem Süden (ja, der Unterschied ist wirklich spürbar!).

-Die Luft wird kristallen, die Farben im Herbstwald leuchten intensiv wie von eine inneren Glut und die Zeit während des Sonnenauf und –untergangs schaffen Übergänge von hellstem Hellblau über dunkelstes Dunkelbau bis hin zum tiefsten Schwarz am Himmel wie sie kein Maler auf die Leinwand bringen kann.
Da kann der Himmel glühen wie Lava und eine Illusion von Sommerwärme schaffen obwohl es weit unter Null sein kann.


- Da entstehen Pastellfarben die so zart sind, man hebt erstaunt den Kopf zum Himmel und sie locken einfach nach draußen statt im Haus schon das Licht anzumachen.


- Und diesen Herbst hatte ich das Glück recht viele solche Tage voller Lichtblicke zu erleben. 

***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das erste Bild Inspiriert mich wirklich. Wie gern würde ich dieses Leben mit seinen Vor-und Nachteilen tauschen, gegen mein jetziges :) Genial

Kap Horn hat gesagt…

Hej

Ich weiss zwar nicht wie Dein jetztiges Leben aussieht, aber ich weiss dass jeder sich selbst mitnimmt wohin auch immer...und ich weiss auch: ja, das Leben hat es bisher gut mit mir gemeint.

Gute Wuensche fuer Dich.

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Mein jetziges Leben, nun ja. Ich bin gefangen im Hamserrad und bin Sklave der Gesellschaft. 8 std. Arbeiten + 4 Std. Hin-Rückfahrt zu-von der Arbeit 3 Std. Zeit für Frau und Kinder, Schlafen und am nächsten Tag der selbe Sch... Und am ende ist das Geld sowieso wieder Weg..Mein Seele lässt mich spüren, das es nicht das Leben ist, was ich leben möchte. Aber mit Kindern lässt sich die Situation nicht liecht verändern.

Kap Horn hat gesagt…

Hej

Ohne Gesellschaft läuft meiner Meinung nach auch nichts (ob die Gesellschaft auf dem richtigen oder falschen Weg ist sei einfach dahingestellt). Zum Einsiedler will ich auch nicht werden.
Aber was das Tauschen betrifft...dann hättest Du keine Kinder!
Das wohl grösste "Abenteuer" im Leben gehört nämlich nicht zu meinen Erlebnissen!

Aber es gibt wohl keine Situation an der man mit Willen nicht Veränderungen herbeifuehren kann.
Und auch wenn sie erst mal "klein" erscheinen...
Freue Dich einfach ueber Dein (hoffentlich freies) Wochenende...

Kap Horn
der kein freies Wochenende hat sondern so wie es aussieht gegen zwei oder drei Uhr heute Nacht das Schiff aus dem Hafen fährt!