21. Dezember 2011

Wintersonnwende


Ja, auch ich habe Weihnachtsschmuck oder vielleicht besser Wintersonnenwendeschmuck!


- Natürlich „feiere“ auch ich diese Tage gegen Ende des Jahres, denn dann geschieht genau das was so wichtig für alle die im hohen Norden wohnen ist: die Sonne hat ihren Tiefstand erreicht und wendet ihr Licht wieder auf unsere Halbkugel.





- Genauso natürlich ist es sich zur dunklen Jahreszeit die Natur ins Haus zu holen, Immergrünes das uns an den Sommer erinnert. Lichter die die Dunkelheit vertreiben ohne grell zu sein und Sternen gleichen.


Es ist selbstverständlich viel Zeit im Haus zu verbringen wo es warm und sicher ist während draußen vielleicht der Wintersturm herrscht, Schneegestöber das Sehen erschwert und wenn ich alleine im Wald unterwegs bin ein Beinbruch den Tod bedeuten kann (da ist ein Handy eine Frage von Sicherheitsausrüstung).


- Also montiere auch ich einen Stern im Fenster, und wäre ich an Land, dann würde der Stern sogar des Nachts leuchten. Der Batterieregulator hat einen Timer der sich nach dem Licht draußen an und ausschaltet.
- So aber will ich das System nicht ohne Aufsicht eingeschaltet lassen! Doch auch ohne Licht schmückt ein Papierstern das Fenster.







- Ich hätte auch einen kleinen Tannenbaum, frisch aus dem Wald vor der Haustüre geholt, mit Glaskugeln und richtigen Kerzen! Gerne aus Bienenwachs mit ihrem warmen Duft nach Sommer und Honig.






- Dieses Jahr fällt die Sonnenwende auf morgen, den 22sten Dezember ungefähr 05:30 in der Früh.

Selbst werde ich in Luleå, 65o35' N 22o10' Ealso weit oben am Ende der Bottnischen See sein und auf „Aurora Borealis“ hoffen!
Dort wird in nur zwei Wochen der Tag schon fast eine halbe Stunde länger sein.

- Kein Wunder dass die Sonnwende ein Tag zum Feiern ist...!


- Also, dem wiederkehrendem Gestirn zu Liebe ein Stern...

***


Kommentare:

Frejda hat gesagt…

Midvintersolstånd - Sonnenwende - då måste vi blota till gudarna för god skörd. Det gäller att hålla sig väl med dem. :-)

Skönt att det blir ljusare nu igen. Jag är ingen vän av mörker.

Kap Horn hat gesagt…

Hej Frejda

Dina korta tankar har nått mig i Luleå, som just nu ligger i skymningens land.

Det var mulet, snö i luften, +5 grader ute till sjöss!?! halvdagar vid 12-tiden.
Jag har upplevd att gryningen övergick i skymmning i torpet en eller tå enstaka gånger, men aldrig att det tog så många timmar innan det var fullbordat.

Det är något visst att befinner sig, timmar i sträck, i halvdagar...fast "twilight" passar bätter, eller "Zwielicht" dvs "tvåljus". Det är varken ljust, varken mörkt...och detta över månge timmar!
Det måste präglar folket som bor så.

Klart, jag känner glädje över att: DET VÄNDER NU!!!

Ha en riktig god tid nu, Frejda, inte mörkret till trots, utan tack vare det!
Konstigt?
Visst, men glädjen över det återkommande ljuset blir desto STÖRRE!

Hälsningar från en torpare till en toparinna!

Kap Horn

Frejda hat gesagt…

Det är sant. Utan mörkret skulle man inte bli så glad över ljuset.

Fröhliche (Frohe?) Weihnachten!

Från torparinnan till torparen :-)

Kap Horn hat gesagt…

Hej Frejda

Både och är rätt...Dankeschön!

Det samma!

Kap Horn