30. Oktober 2012

Wie neu

Noch immer ist es natürlich ein Gefühl von „neues Haus bekommen“ wenn ich jetzt nach „Svenserum“ komme.

- Wenn viele Bäume die ich mehr oder weniger kennengelernt habe auf einmal nicht mehr vorhanden sind so ist das schon ein ein- oder besser gesagt abschneidendes Erlebnis.

- Sechs Jahre lang kenne ich die Lichtung mit nur wenigen Veränderungen mittlerweile aber noch nie hat mir der Platz so „zugesagt“ wie jetzt.
Ich erlebe die Lichtung als völlig neu, der Himmel hat sich geöffnet. Ich bekomme ständig Blickwinkel wie ich sie nicht kenne.

- Aber nicht nur außen wirft die Veränderung seine (nicht mehr vorhandenen Schatten) sondern auch im Haus.
Ich bekomme Sonne wo all die Jahre nie welche war, ich habe „schöne Aussichten“ aus dem Stuben- und auch Küchenfenster bekommen und gerade zu dieser Jahreszeit so wichtig: Licht und Sonne ins Haus.


- Da fühlen sich „matte“ und Hund auch bei nur gerade mal zehn Grad Raumtemperatur pudel- oder besser „terrierwohl“.

***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mensch Käppi,

sieht wirklich super aus - so hell und frei - wie neu geboren!! Da können neue Inspirationen und Pläne wieder Fuss fassen !!

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude am neuen Platz und "altem Haus"!!

wünscht Dir Pancho

Kap Horn hat gesagt…

Hej Pancho, Danke!

Ja, auch wenn der Platz vor dem Haus noch eher einem Schlachtplatz gleicht, so ist es einfach nicht mehr so "eingesperrt" wie zuvor.

Jetzt gehen alle Pläne allerdings erstmal in Winterruhe, werden sozusagen "auf Eis gelegt" (minus 6,5 Grad hatte ich schon).

Gruss

Kap Horn