11. Januar 2013

Schnauze voll

Die vergangenen Wochen an Land waren entweder gräulich, grauer oder gar grauenhaft, die Wege entweder schneeverweht, vereist oder bei Tauwetter matschig.

- Der Winter ist und bleibt die „harte“ Jahreszeit in Skandinavien und die Tage wo es ein Vergnügen ist draußen zu sein kann ich den vergangenen Monat an einer Hand abzählen.
Mein Vitamin D dürfte neue Tiefstwerte erreicht haben diesen Winter.

- Und doch, dank „Skip“, so vergeht kein Tag an dem wir nicht stundenlang unterwegs sind und wie immer so ist bei dem Aufenthalt in der Natur auch schlechtes Wetter leichter zu ertragen.

- Aber an einem Tag wie heute wo ein scharfer Nordostwind den Pulverschnee vor sich hertreibt der alle geräumten Wege direkt wieder verweht bin ich froh in einem Haus mit mehr Platz zu wohnen als in einem engen „Torp“.

- An so einem Tag wie heute ist es dann nämlich noch leichter passiert und nicht nur


-  „Skip hat die Schnauze voll...!“


***

Kommentare:

Roland hat gesagt…

Servus Kap Horn!
Ich grüße Dich aus Salzburg, wo wir seit Wochen keinen Schnee haben, außer in den Bergen. Erst heute hat es leicht geschneit.
Hab heute Deinen blog gefunden und einiges gelesen. Danke für die Berichte, die einen geradezu miterleben lassen! und die schönen Fotos auch...
Wünsche Dir gutes Durchhalten bis in den Frühling,
liebe Grüße
Roland

maroni hat gesagt…

Hallo Kap Horn
Ja wer jammert denn da??? ;)Sind wir doch froh, dass wir nicht gerade in Australien sind, wo uns am Asphalt die Schuhsohlen wegschmelzen.Ja, so ist es mit der Gerechtigkeit, aber wenn wir beide Pole zusammenmischen könnten, dann ergäbe es ein Wetter zum Aushalten.ala: Kopf im Backrohr und Füße im Eiskasten ergibt ideale Temperatur in der Körpermitte :)
Uns hat auch der Putin nun seine Grüße gesandt..sogar etwas Sonne...das hat R.gleich die Temperatur auf 39 hochgeschraubt.Da ist es dann wieder egal wie "gräulich" es draußen vor dem Tor ist.
Liebe Grüße von einer ebenfalls die "Schnauze" voll habenden
maroni
Vit.D gibt´s täglich 5000iE

Kap Horn hat gesagt…

Hej Roland

Danke fuer die Gruesse aus Salzburg. Der Schnee an sich ist ja schon ok, aber so ganz und gar keine Sonne...damit habe ich diesmal wirklich zu kämpfen!!!

Gruesse zurueck nach Salzburg, eine Stadt die ich öfters besuchte damals, als ich noch in Niederbayern wohnte.

Kap Horn

Kap Horn hat gesagt…

Hej Maroni!

Ich "jammere" tatsächlich, hast ja recht und da ich ja mal ein halbes Jahr in Australien verbrachte, (viel Zeit Nähe Melbourne) so weiss ich ungefähr was dort abgeht.

Irgendwie geht auch die "Schnauze-voll-Zei" wieder vorbei, irgendwann wird auch bestimmt wieder mal die Sonne scheinen!
Ich hab tatsächlich auch angefangen ein wenig Vitamin D zu nehmen, denn erst sechs Wochen an Bord ohne Zeit draussen, und dann fuenf Wochen mit beinahe Null Sonne an Land...das kann nicht gut sein!

Also, trotz Schneegestöber gestern zwei Stunden draussen und auch jetzt heisst es Winterschuhe und Leine an und ab nach...?...ja, das ist ein wenig ein Problem, denn es ist nicht so einfach begehbare Wege zu finden...!

Egal, los geht´s!

Dir und R. noch ein paar herzliche Gruesse mitschicke!
Kap Horn

Roland hat gesagt…

Unsere liebe Sonne...
Ohne die geht es wirklich nicht.
Wobei der weisse Schnee eine Art Sonnenersatz ist. Er leuchtet so schön weiss und ist so etwas Reines.
Ein verschneiter Wald nachts ist auch relativ hell im Gegensatz zu einem ohne Schnee.