20. April 2013

Faust aufs Auge

Und da war sie heute, wie gerufen.

- Noch vorgestern schrieb ich um das menschliche Recht am Wasser in einem Kommentar und heute, heute haben diese verbrecherischen Gedanken was das menschliche Recht auf Wasser betrifft ein Gesicht bekommen.

- Es ist der Vorzitzende der Schweizer Firma Nestlé.
Sein Name Peter Brabek-Lethmate.

- Er vertritt allen Ernstes die Meinung Wasser sei kein menschliches Recht, diese wie er sagte „extreme“ Idee käme von den Wohltätigkeitsorganisationen (dass selbst FN diese Meinung vertritt spielt keine Rolle für ihn) und Wasser gehört schlicht und einfach privatisiert.

- Dass er auch meint organisch produziertes Essen Humbug und genmanipuliertes stattdessen besser sei verwundert einen dann kaum noch.

- Dieser Mensch gehört mit seinen Ansichten nicht an eine maßgebende Stelle bei einem der meist lohnensten Konzerne der Welt.


- Dieser Mensch gehört meiner Meinung nach „in die Wüste geschickt“...


***

Kommentare:

maroni hat gesagt…

Dieser Mensch gehört meiner Meinung nach „in die Wüste geschickt“...

ja, mit einer "privaten" Fontänen-Fata Morgana!

Kap Horn hat gesagt…

Hej Maroni

Ich werde sehr selten wirklich sauer, aber diese Haltung eines Menschen der noch dazu die potentiellen Möglichkeiten hat seine menschenverachtenden Gedanken in die Tat umsetzen zu können beschäftigt mich tief...

Aber den Sonntag mit klarblauem Himmel, ruhiger See und einem messerscharfen Horizont will ich mir nicht verderben lassen.

Gruss von der Ostsee

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Hej Käppi

In die Eis-Wüste, das wäre passender, denn früher war er ja mal Eis-Verkäufer...........

Allerdings, mit seinem Salär und den Boni reist er wohl für immer First Class..............

.......wünsche Dir einen schönen Sonntag..........

..... mit einem herzlichen Gruss aus dem Hochnebel Süd-Germaniens, Wildottir

Kap Horn hat gesagt…

Hej Wildottir

Muss Wasser-Eis gewesen sein...

Also, dass er sich nicht schämt diese in meinen Augen menschen-unwuerdigen Gedanken auch noch auszusprechen ist mir ein Rätsel...

Vielleicht ist er auf eine Art schlicht und einfach: dumm?

Herzlichst

Käppi

Anonym hat gesagt…

Hej Käppi

Nicht dumm genug, um hierfür eigens einen blog zu führen ;-)
http://www.water-challenge.com/default.aspx#.UXPvK0oy0V4

Herzliche Grüsse auf die Ostsee,
Wildottir

Kap Horn hat gesagt…

Hej Willdottir

Laut GreenBiz.com ueber den Wasserverbrauch von Nestlé:
"The company reduced its per product water use by 1.8 percent, from 2.04 cubic meters per ton of product in 2010 to 2.01 cubic meters in 2011."
also ein Verbrauch von 2:1!!!

Wie sagt Laotse (wenn ich an die Worte dieses wie ich finde Heuchlers auf seinem Blogg denke):

"Wahre Worte sind nicht schön,
schöne Worte sind nicht wahr.
Tüchtigkeit überredet nicht,
Überredung ist nicht tüchtig.
Der Weise ist nicht gelehrt,
der Gelehrte ist nicht weise.
Der Berufene häuft keinen Besitz auf.
Je mehr er für andere tut,
desto mehr besitzt er.
Je mehr er anderen gibt,
desto mehr hat er.
Des Himmels SINN ist fördern, ohne zu schaden.
Des Berufenen SINN ist wirken, ohne zu streiten."

Eines steht fest: ich werde noch genauer schauen ob da irgendwo kleingedruckt "Nestlé" auf einer Verpackung steht um sie nicht zu kaufen...

Käppi

Tika hat gesagt…

Siehste Kap Horn, genau das stört uns und dagegen versuchen wir uns zu wehren. Solche Dinge meinte ich mit meinen Beispielen vor einigen Tagen.

Allerdings kann man nicht alles aufzählen, würde man doch niemals fertig damit ;-(

Aber ein großes Kompliment verdient dieser Mann: Er hat eine tolle Rhetorik! Unsere PolitikerInnen dagegen lassen sich einwickeln von solchen Wirtschaftsbossen und das ist das größte aller Übel.... ganz egal in welchem Bereich!

Dir eine ruhige See in den kommenden Wochen und sonnige Grüße

Tika

Kap Horn hat gesagt…

Hej Tika

Stimmt, die Liste ist ohne Ende...und wie ich schon schrieb, so sehe ich fuer mich persönlich nur die Möglichkeit zu schauen was ich von wem kaufe.

Ich bin auch der Meinung dass man wo auch immer versucht mir so billig hergestellte Produkte so teuer wie möglich anzudrehen, das ist eine der Grundideen des Kapitalismus so wie ich ihn erlebe.

Und auch das ist ein Grund warum ich versuche meinen Konsum einzuschränken.

Aber mir deshalb die Laune verderben zu lassen, das läuft einfach nicht!

Allerdings kann das schlechte Wetter das morgen auf uns zu kommt mir da einen leichten Strich durch die Rechnung machen.
Aber das ist erst morgen...

Gruss von einer (noch) ruhigen Ostsee nördlich gotland.

Kap Horn