12. September 2013

Sommer adé

Für diesmal ist der Sommer vorbei, auch wenn es wie heute noch warme Tage gibt.

- Das Licht hat sich schon vor zwei Wochen verändert, die Nachttemperaturen kriechen weit unter zehn Grad und die Birkenblätter färben sich gelblich.


- Es war ein guter Sommer, warm und auch sehr trocken. So ist der Brunnen seit all den Jahren zum ersten Mal versiegt und auch die Quelle ist nur noch sehr spärlich gelaufen.
 Aber trotz der Trockenheit, so ist die Kartoffelernte gut ausgefallen und einen Waschkorb voll habe ich geerntet, inklusive einem "Elch"...


- Und da ich bald wieder zur See bin (vorher allerdings eine Woche in den „Fjällen“ wie die Berge in Mittel- und Nordschweden heissen) wandern werde, so hieß es schon die Wintervorbereitungen treffen.

- Herd und Saunaofen sind fertig zum Einsatz, alle Holzvorräte im Haus sind aufgefüllt, der Gaskocher ist wieder auf seinem Winterplatz (im Sommer steht er auf der Herdplatte).
Das Sonnensegel ist abgebaut und Wassertonnen als auch mein „Drachen auf dem Berge“ sprich der Heisswasserbereiter sind leer, denn wenn ich wieder an Land bin, so haben sicher die ersten Nächte schon Nachtfrost gehabt.


- Aber schöne Spätsommer Tage und Abende habe ich dieses Jahr erlebt...  

***

Kommentare:

minimalismuswarum hat gesagt…

Ich habe bei meiner Sucher nach deutsch-sprachigen Beitraegen zum Thema Minimalismus Ihre Seite gefunden. Es gefaellt mir was ich hier lese! Ich finde es gibt wenig deutsche Seiten, es sei denn ich habe sie nur noch nicht gefunden, und habe daher meine eigenen Blog angefangen. Ich lade Sie ein mal bei Minimalismus-Warum reinzuschnuppern.

Kap Horn hat gesagt…

Hej "Miniumalismuswarum"

Danke fuer die Blumen...und minimal reicht auch schon das Du! :-)

Zur Zeit habe ich mal wieder ein neues Projekt am laufen und auch hier versuche ich den "einfachsten Weg" zu finden...eine Herausforderung die im wahrsten Sinne des Wortes "wesentlich" ist.

Gruss aus Kaliningrad

Kap Horn