22. Januar 2014

Generationswechsel

Wenn ich davon ausgehe dass eine Generation zwischen 25 und 30 Jahre lang ist, dann ist bei mir wieder ein Generationswechsel angesagt.

- Als ich noch zur ersten Generation gehörte, war das Leben lange Zeit ein Spiel im Hier und Jetzt.
Dann kam die turbulente Zeit der Pubertät gefolgt vom prüfen der Flügel die mich zwei Jahre lang um die halbe Welt trugen bevor ich mit 27 Jahren in Schweden landete.

- Meine Zeit in der zweiten Generation beinhaltete mehr Ausbildung, einen zweiten Beruf zu ergreifen und auszuüben, sesshaft zu werden (auch wenn das  Leben eines Seemanns alles andere als sesshaft ist).

- Und jetzt gehöre ich bald der dritten Generation an und die beinhaltet bekanntlich meist, das Arbeitsleben hinter sich zu lassen, sich neuen Dingen zuzuwenden, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

- Seit fast zwei Jahrzehnten verfolge ich das Ziel mich aus eigener Kraft frei zu machen und der Herr meiner Zeit zu sein.
Vor einigen Jahren schon hatte ich dieses Ziel erreicht, doch dann eröffnete sich die Möglichkeit als Kapitän ein Schiff zu übernehmen und ich nahm diese Herausforderung an. 
Seit dem sind beinahe fünf Jahre vergangen und ich habe ein halbes tausend Manöver ohne "eine schlechte Stunde" oder "Mal-heur" bisher durchgeführt.
Die anfänglichen Herausforderungen sind zu einem großen Teil Routine geworden, die anfängliche Unsicherheit ist einer konzentrierten Entspannung gewichen und selten habe ich erhöhten Puls bei einem "tricky manoeuver" wie wenn vielleicht gerade mal 20 Meter vorn und achtern Platz ist um die 130 Meter Schiff mit seinen 14.000 Tonnen sicher an den Kai zu bringen.

- Ich merke allerdings auch dass ich nicht mehr die Hälfte der Zeit eines jeden Jahres zur See verbringen möchte.
Die insgesamt zwölf Jahre meines Lebens mit einem Kiel unter meinen Füßen reichen.
Es ist ja ein wenig wie Gefängnis, oder wie die Abgeschiedenheit eines Klosters und die Möglichkeiten der Entfaltung an Bord sind sehr, sehr beschnitten. Meist setze ich unter sechs Wochen an Bord den Fuß nicht an Land.
Das liegt nun ein Mal in der „Natur der Sache“.

- Außerdem, ich habe ganz einfach zu viel zu tun, mir bleibt keine Zeit für die Arbeit. 
Ich will meine Ideen mehr leben können ohne alle sechs Wochen für sechs Wochen abgebrochen zu werden.

- Also habe ich mich nach langem Überlegen mit beinahe 57 Jahren (acht Tage fehlen noch!) entschlossen das Leben zur See aufzugeben und an Land zu bleiben.
Mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten bedeutet das: noch einen Törn und dann werde ich Ende April die ersten Schritte auf  meinem Weg der mich in die dritte Generation führt unternehmen.
Nein, ich sehe mich nicht als "Pensionär", ich gebe nur wieder ein Mal ganz einfach meinem Leben eine neue Richtung. Die Möglichkeit habe ich mir geschaffen, die Zeit dazu ist reif dazu geworden.

- Was mir begegnen wird liegt noch im Verborgenen, wie immer wenn man neue Wege beschreitet, allerdings weiß ich um die Richtung meines eingeschlagenen Weges. 

- So wird die Selbstversorgung erweitert, denn wenn kein stetiges Einkommen mehr da ist, dann ist das noch ein Anreiz mehr in diese Richtung etwas zu unternehmen und mein Leben schlicht und einfach zu gestalten.
Die Voraussetzungen dazu sind schon geschaffen und "Svenserum" ist ein großer Teil davon, die Bienen ein anderer. 
Der Wille dazu und die Freude daran sind da.
Spannend ist es allemal!

- Und da sich ja in der dritten Generation, wenn die eigenen Kinder Kinder bekommen, ein Kreis schließt, so kann ich nur hoffen dass sich für mich, der keine Kinder hat, ein anderer Kreis schließen wird und ich mein Leben ganz einfach...


- spielend meistern werde! 

***

Meist, so erstaunt mich der Mensch.
Er opfert seine Gesundheit
um Geld zu verdienen.
Dann opfert er sein Geld
um die Gesundheit wiederzuerlangen.
Und er kümmert sich um seine Zukunft
so dass er nicht die Gegenwart geniest.
Die Folge davon ist; er lebt weder im Jetzt
noch in der Zukunft.
Er lebt als würde er niemals sterben.
Und so stirbt er
ohne je gelebt zu haben

Dalai Lama

***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

alles Gute für den neuen Lebensabschnitt!

Kap Horn hat gesagt…

Hej Anonym

Danke, es ist im besten Einverständniss mit dem Reeder heute abgehandelt worden.

Und damit heisst es also wieder: "bussiness as usual" bis zum letzten Tag an Bord!

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche dir eine ruhige See, damit du das Ende dieses Lebensabschnittes entspannt und mit Genuß erleben kannst!

Alles Gute für die Zukunft ;-9

LG aus Frankreich

Tika

Kap Horn hat gesagt…

Hej Tika

Danke, schön zu sehen dass Du noch immer mitliest.

Wenn´s nicht mehr wird wie diesen Törn, dann ist es schon gut.
Wir sind unterwegs nach Hamina, am Ende der finnischen Bucht, Grenze zu Russland, dann Rostock wo dieser Törn zu Ende ist.
Und beim nächsten ist ja schon ein wenig Frühling!

Gruß von der südlichen Ostsee.

Kap Horn

Eva hat gesagt…

Auch von mir alles Gute für Deinen neuen Lebensabschnitt.
Viele Grüße
Eva

Kap Horn hat gesagt…

Hej Eva

Gruß und Danke zurück...ich habe ja zumindest schon jede Menge "Uebung" denn immer wieder sechs Wochen Land hinterlässt ja seine Spuren.
Ich hab schon wieder viele Ideen, "arbeitslos" werde ich bestimmt nicht.

Kap Hor...Süd Öland

krümel hat gesagt…

Grattis zu dieser Entscheidung!
Und der Spruch des Dalai Lama spricht mir aus der Seele.
Ich wünsche dir eine angenehme restliche Arbeitszeit auf See und kann mir bei dir gar nicht vorstellen, dass du dich langweilst :-))
krümel
aus Berlin

Kap Horn hat gesagt…

Tack Krümel

Naja, ab und zu Langeweile ist schon recht nützlich denke ich. Da kommen die Gedanken in Ordnung...

Ich bin mal gespannt wie das dann so wird!

Hälsningar Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Einen ganz herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, lieber Manfred! Ich bewundere Deinen Mut!

Ich stehe auch kurz vor der Schwelle, mich aus meinem bisherigen - guten! - Job zu verabschieden, um mit Ende 50 einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Aber irgendwie bin ich noch nicht so weit. Deine Entscheidung inspiriert mich, wieder darüber nachzuspüren. Danke!

Herzliche Grüße und alles Gute
Regina

Kap Horn hat gesagt…

Hej Regina

Ja, einfach ist so eine Entscheidung nicht...bis sie gefällt ist!
Es gibt ja doch einige Aspekte zu bedenken.
Was bei mir letztendlich den Ausschlag gab? Die Zeit der Reife wohl.
Es ist nicht so dass mir meine Arbeit zuwider ist, aber die Zeit die ich an Bord verbringe wurde mir letztendlich zu schade dafür.

Vielleicht schreibe ich mal mehr darüber...

Gruß von der finnischen Bucht

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Kap Horn schrieb: "Vielleicht schreibe ich mal mehr darüber..."

Ja, das fände ich sehr hilfreich. Bin gespannt!

Einen schönen Tag wünscht
Regina

Anonym hat gesagt…

Hej,
önskar dig lycka till. Det blir en omställning. Själv har jag precis gått i pension och, trots att jag har fullt med hobbies och kan sysselsätta mig, så märker jag att man behöver vänja sig. Jag saknar inte jobbet, men väl arbetskamraterna.

Än en gång: Lycka till!

Evelin i Lund

Kap Horn hat gesagt…

Hej Evelin

Är det inte konstigt, jag kände det på att du skulle svara!

Detta med arbetskamerater säger många. Jag sitter jo inte riktigt i samma sits. Jag är alltid långa tider borta, och så är det inte precis samma folk ombord varje gång heller.
Dessutom finns jo inga "privata" beröringspunkter när vi är i land heller.
Så detta är inte något som jag kommer att utsättas för.

Tack för lyck-önskningarna...och det samma.

Manfred

Anonym hat gesagt…

Ach Kap Horn, natürlich lese ich noch immer mit und du weißt doch inzwischen, dass ich sehr schreibfaul bin....

Trotzdem hoffe ich noch sehr viel von dir lesen zu dürfen und, versprochen (!), ab und an werde ich mich melden;-)

Tatsache ist, dass deine Beiträge meist (für mich bzw. uns) so "rund" sind, dass es nix mehr zu kommentieren bzw. hinzuzufügen gibt. Es hat also absolut nichts mit Desinteresse oder sonst etwas dieser Art zu tun.... eher das Gegenteil!

Du bist mit den Jahren für uns (meinen Mann u. mich) so etwas wie ein Buch mit vielen Kapiteln geworden aus dem wir lernen können oder zumindest sehr oft zum Nachdenken angeregt werden ;-)

Wir hoffen, du wirst auch im nächsten Lebensabschnitt hier weiter bloggen und von deinen Projekten erzählen!?


LG aus Frankreich

Tika u. Gatte

Kap Horn hat gesagt…

Hej Tika

so war das nicht gemeint...;-)

und als Du schriebst: "schon seit Jahren" da kam es mir dass ich ja wirklich schon seit Jahren schreibe und Du und Dein Mann schon seit Jahren mitlest...und ich euch noch immer Gedankenanstösse geben kann, da war ich ja doch auf einmal..perplex...und dann hab ich mich richtig gefreut darüber.

Dann weißt Du ja auch, wenn ich kommende Woche an Land bin, werde ich erst ein Mal wieder weniger schreiben und statt dessen mehr "handgreiflich" werden.

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Natürlich wissen wir, dass die "Landratte" sich weniger meldet. Macht nix!

Wichtig ist doch, dass immer wieder neue Beiträge kommen;-)

Wir sind schon ganz gespannt auf den "Rentner" Kap Horn *grins*

Und vieleicht lernt man sich einmal persönlich kennen, ist doch das Ehepaar "Tika" auf einen Skandinavienurlaub im nächsten Jahr programmiert, was nicht nur Schweden sein soll.....

Ach, wäre ich besser mit den diversen Programmen bekannt, würde ich dir gerne unsere Mailaddi mitteilen. Mag diese aber nicht im Blog online stellen.......

LG und ALLES Gute

Tika u. Gatte

Kap Horn hat gesagt…

Hej Tika

Na, dann schau mal auf der Seite Hintergründiges "über mich" nach...da findest Du meine...!

Alles klar?
Melde Dich einfach mal!

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Weißt was, Kap Horn? Ich drück dir mal einen "dicken" auf! Du als gebürtiger Rheinländer verstehst schon, was Tika, die gebürtige Saarländerin damit meint;-)

Morgen gucke ich, wie ich mit deinem Hinweis weiter kommen kann.... bin tatsächlich die Pc-Legasthenikerin, da ich mich absolut nicht für Technik interessiere ;-( *sollte mich dafür schämen*

Schönen Abend noch und lieben Gruß an den künftigen "Rentner" *grins*

Tika

Kap Horn hat gesagt…

Hej Tika

oder hier fuer die Gelastee-nickerin

m.fjellsted@gmail.com

Anonym hat gesagt…

Ach jeh, Käpt'n bist einfach ein LIEBER *einen dicken aufdrück* Geh dann mal in die Horizontale und melde mich die Tage per Mail;-)

Knutsch und danke

Tika,

die dem Käpt'n ruhige Tage auf See wünscht ;-)