2. April 2014

Schwerverdauliches

Die vergangenen Tage waren die Informationen an denen ich teilgenommen habe alles andere als leichte Kost.

- So habe ich mich darum bemüht mir ein eigenes Bild von dem was mit und um die Ukraine passiert zu bilden.
Wie immer wenn es um Krieg in der ein oder anderen Form geht, so ist die Wahrheit das erste Opfer und auch diesmal ist es nicht anders.
Es laufen die Propagandamaschinen beider Seiten auf Hochtouren, es wird gelogen und verbogen was das Zeug hält.
Auf der einen Seite die USA mit ihren Vassallenstaaten und der NATO als militärische Kraft, auf der anderen Seite Russland und deren Interessensphäre, während sich China wohlweislich zurückhält.

- Da ich selbst Schach spiele, so weiß ich dass es um Strategie geht, kann verstehen warum Russland die Krim nicht aufgeben kann, sondern gezwungen wurde sie zu übernehmen. Die USA arbeiten seit zwanzig Jahren daran die den „Bauern Ukraine“ als Brückenkopf gegen Russland für sich zu „gewinnen“.
Es sind Milliarden Dollar in dieses Land geflossen und die Nutzniesser sind ehr lichtscheu und in brauner Tarnfarbe gekleidet.
Und IMF ist schnell dabei nach der Friedeman´schen "shock doctrine," welche Naomi Klein so umfassend in ihrem wie ich finde sehr lesenswerten Buch beschreibt, sich die gesellschaftlichen Werte der Ukraine unter den Nagel zu reißen. 

- Ich spare mir alle anderen Hinweise, die eigene Meinung sollte sich jeder selbst bilden denn Informationen die balanciert sind, gibt es auch auf dem Netz zu finden.
Bei mir kommt allerdings noch hinzu dass ich via dem ersten Steuermann an Bord, der seit seiner frühsten Kindheit in Lettland wohnt direkte Informationen bekommen kann.
Seine Mutter ist Ukrainerin, sein Vater Russe und her hat einen lettischen Pass...in dem er als „Latvian Alien“!? benannt wird.

- Allerdings, mein Schlusssatz ist dass die Neokonservativen der bankrotten USA eine Strategie verfolgen die auf Krieg aus ist und um das zu erreichen keine Mittel scheuen, sich des Betruges nicht schämt und alle für ihre Zwecke ausnutzt, egal ob es die Alliierten, Fascisten, al-Qaida Gruppen oder andere lichtscheue Interessengemeinschaften sind.

- Man manipuliert den Goldmarkt um das Vertrauen in den immer wertloseren Dollar künstlich hochzuhalten, man verkauft sogar dass ihnen anvertraute Gold zig mal weiter auf dubiosen Papieren, man hört alle und jeden via Internetz ab, man schickt Stoßtruppen wie die JSOC in Länder mit denen man offiziell nicht im Krieg ist und ermordet selbst die Kinder von eventuellen Terroristen, wie mir dieser Film gestern zeigte.

- Man infizierte die Anreicherungsanlage für Uran im Iran mit dem Virus "Stuxnet" der sie lahmlegte...und wer sagt dass ein ähnliches Virus nicht ein Kernkraftwerk in Russland lahmlegen, oder schlimmer noch, zum explodieren bringen kann?
Wundern würde es mich nicht.

- Ich sage damit nicht dass Russland besser ist, aber in diesem geopolitischen Schachspiel die schwarzen Figuren hat und damit automatisch erst einmal in der Verteidigunsrolle steckt.

- Allerdings, wer die Kriegshetze betreibt sollte im Grunde jedem recht klar auf der Hand liegen...denn mir gibt es schwer zu denken wenn Obama in einer Rede sagt;: "Wir müssen für den Frieden (auf)rüsten".

- Doch nicht genug damit, so wurde dieser Tage auch der wissenschaftliche Rapport für die UN um das globale Klima veröffentlicht...und die vierzig Seiten die ich dort las...war schwere Kost.


- BP Statistical Review of World Energy 2013 berichtet: Chinas Kohleverbrauch ist zwischen dem Jahr 2000 bis 2012 um 176 % gestiegen.

Im gleichen Zeitraum ist der Ölverbrauch mit 116%, der Gasverbrauch mit 487% und die Kernenergie mit 481% gestiegen.
Allerdings so hat der Zugang erneuerbarer Energie einen Sprung von 4357 % gemacht.

- Eine Lösung dieses lebensbedrohlichen Zustandes ist leider noch nicht einmal ansatzweise zu erkennen...es sieht nicht gut aus, es sieht ganz und gar nicht gut aus auf der Welt.

-Manchmal ist das Leben alles andere als "simple" und es ist nicht immer leicht die Lebensfreude zu behalten!


- Ein paar Stunden unterwegs im Wald mit "Skip", der um all das nichts weiß, wäre eine gute Hilfe!
Aber das dauert noch drei Wochen...

***


Kommentare:

Schnegge hat gesagt…

Hej Capitano,
du hast ganz recht, dieses ständige Säbelrasseln in den letzten Wochen nagt auch an meiner Lebensfreude. Es macht mir das Herz schwer zu sehen, wie die Schafherden mal wieder hinter denjenigen herlaufen, die am lautesten blöken...
Dieser Kommentar in der SZ hat mir gefallen: http://www.sueddeutsche.de/politik/krim-krise-diffamiert-als-russlandversteher-1.1925559

Alles Gute für deine letzten Wochen an Bord!!

(Trotz allem) Sonnige Grüße von der Schnegge

Kap Horn hat gesagt…

Hej Schnegge

Danke für die guten Wünsche.

Wer nur ein klein wenig Verstand hat und nicht nur auf die Propaganda hört, der müsste eigentlich sehen und verstehen was für ein durch und durch böses Spiel gespielt wird.

Sollte der "Teufel" seine Hand mit im Spiel haben, dann wirft die USA ganz Europa in einen Krieg während sie auf der anderen Seite des Atlantiks sitzen.

Das Szenario ist da: die kapitalistische Welt bankrott, die Erde weiter zu missbrauchen müssen neue Möglichkeiten bekommen denn das ist das Wesen des ständigen Zuwachses, des Kapitalismus.

Und wenn alle Stricke reißen, dann zerstört man das was geschaffen ist um am Neuaufbau verdienen zu können.

Wir können zusehen wie Russland mehr und mehr provoziert wird, denn der "alte Konflikt" wurde nie gelöst.
Es gibt Kräfte auf beiden seiten, die es "ein für alle Mal" wissen wollen und darauf hinarbeiten.

Eines ist allerdings anders als bei dem vergangenen zweiten Weltkrieg: die Möglichkeit sich selbst zu informieren (und sei es nur an der Propaganda der Gegenseite teilzunehmen) war damals so wie heute nicht gegeben.

Sie sollte allerdings auch genutzt werden um sich selbst ein Bild zu machen und nicht auf irgendwelche "Säbelrassler" zu hören denen das Geschick der Menschen völlig egal ist.
Sie sind nur der verlängerte Arm des Kapitals deren einzige Zielsetzung ist ALLES zu besitzen!!!

Ich habe das, leider ungute, Gefühl die Ostsee gerade noch rechtzeitig hinter mir zu lassen...

Gruß vom Skagerrak wo vor nicht allzu langer Zeit schon mal "Metzger" dafür gesorgt haben dass Menschen geschlachtet wurden...

Kap Horn


Klaus Peters hat gesagt…

Ich finde es auch schrecklich, jetzt auch noch in der Ostukraine. Warum immer dieses menschliche Machtgehabe und Machtkämpe wo man hinschaut? Als ob man aus der Geschichte nicht mal lernen könnte.

Kap Horn hat gesagt…

Hej Klaus Peters

Nach dem ich viel gelesen habe, (wobei es nicht einfach ist Seiten zu finden die nicht von Propaganda durchfilzt sind) so kann ich nur sagen: egal weiche Seite, so sind es die gleichen Mechanismen die dahinter stecken, denn auf beiden Seiten sind Menschen die Macht suchen, zu finden.
Genau so wie wirkliches Kapital die treibende, oder lenkende Kraft ist.
Der Volkswille spielt keine Rolle, Volk ist nichts anderes als "Mittel zum Zweck"...und selbst Demokratie ist zur "Ware" degradiert.die man (via Politker welche man sponsert) kaufen kann.

Liest sich vielleicht desilusioniert an...und ist es auch im wahrsten Sinne des Wortes.

Gruss aus dem Trockendock

Kap Horn