3. März 2015

Ein blauer Tag

Lange ist es her.

- Der Winter war ja doch recht grau, wie so oft nunmehr, aber ab und zu gibt es sie, die Tage die durch und durch blau sind.

- Da war ich vergangene Woche für ein paar Tage auf der Lichtung und schon am morgen sah ich dass es ein wolkenfreier Tag war und windstill noch dazu.
Die Meisen hatten schon ihr "feilen" angefangen wie ich hörte als ich routinemäßig den Aschenkasten leerte bevor ich im Küchenofen das Feuer entzündete.

- Und früher als sonst kommt jetzt schon die Sonne durch und schickt ihre Strahlen ins Zimmer wo sonst noch lange Schatten war bevor der Bauer den Wald lichtete.

- Schon gegen elf Uhr waren es sieben Grad im Schatten und nicht lange, so sah ich die ersten Bienen aus den Beuten hervorkrabbeln.
Und dann stand die Sonne am Mittag auf der "Birnbaumbeute" und sie unternahmen bei strahlendem Wetter ihre Reinigungsflug.


- Was für ein Gefühl es sein muss wenn man nach monatelanger "Dunkelhaft" einen kurzen Ausflug in der Sonne unternehmen kann.
Als ich dann noch eine Luke öffnete so kam die Bienen förmlich hervorgequollen, ich war zum ersten Mal seit Herbst hier auf der Lichtung von Bienengesumme umgeben und mein Herz ging förmlich auf dabei.

- Als eine Viertelstunde später der Tanz vorbei war konnte ich mit einer Tasse Kaffee aber ohne Winterklamotten selbst die Sonne und den blauen Himmel genießen.

- Es blieb wirklich den ganzen Tag wolkenfrei, meine Sonnenfänger bliesen bis zu 38 Grad warme Luft ins Haus und nur mit Hilfe des Küchenofens so hatte ich 21 Grad im ganzen Haus.

- Die Dämmerung zog sich diesmal lange dahin und es konnte keinen besseren Abschluss des Tages geben als mit untergehender Venus hinter der Birke über dem Tal...


- Es gibt Tage die sind einfach durch und durch "blau".

***

Kommentare:

Hilke hat gesagt…

L`Heure Bleue

die blaue Stunde,

die Stunde der Poesie und der
Genügsamkeit.

Es ist wie es ist :Schön.

Die Gartenfrau Hilke

Kap Horn hat gesagt…

Hej Hilke

Ja, die blauen Stunden auf der Lichtung sind immer etwas besonders fuer mich.

Gruss

Kap Horn

ebereiche hat gesagt…

ebereiche
Ja, auch wir warten auf den Frühling!!
Wie auf dem beigefügten Foto zu sehen, wird es wohl noch einige Zeit dauern bis der letzte Schnee geschmolzen ist.
Unser "Refugium" liegt im Rothaargebirge auf 600 m über NN, im Siegerland am Rothaarsteig.
Ich kann es kaum erwarten einen Sonnenfänger zu bauen. Die benötigten Materialien liegen dazu jedenfalls schon bereit.
Meine Frage dazu: Kann man die Zuluft auch oben anordnen und die Abluft unten?

Kap Horn hat gesagt…

Hej Ebereiche!

Heute war ein "Bienentag". Die zwei Völker auf der Lichtung waren draussen und haben schon fleissig Krokuspollen und -nektar gesammelt!

Ja, Du kannst auch die Luft oben reinlassen und unten ins Haus blasen.
Ich hab so eine Lösung und die funktioniert bestens.

Fruehlingsgruesse

Kap Horn

ebereiche hat gesagt…

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!
Leider ist das Foto nicht erschienen. Ich wollte dich gerne an unserem "Refugium" teilhaben lassen. Gibt es dafür einen Trick?
Gruss ebereiche

maroni hat gesagt…

Auch in Ö genießen die Bienchen summend den Blüten-Frühling..auch wenn´s schon wieder kalt werden soll.

Kap Horn hat gesagt…

Hej Maroni

Komme gerade mit kalten Fingern von draussen...und verstehe warum jetzt die kritische Zeit fuer die Bienen kommt!
Die "Alten" muessen jetzt zusehen dass die "Neuen" kommen...also brueten...und dazu bedarf es Wärne, sprich Energie, sprich Honig.
Und der fängt, genau wie Brennholz, am Ende des Winters, knapp zu werden.
Noch haben meine Bienen genug, aber ein Auge darauf halten ist angesagt.
Und das tue ich.

Manfred

Distelbauer hat gesagt…

Hallo Manfred, tolle Seite und tolles Land wo du wohnst :). Auf dem obersten Bild ist das eine Solaranlage, hat das einen Namen oder ist es Marke Eigenbau?

Kap Horn hat gesagt…

Hej Distelbauer

Ja, ist ein schönes Land, aber nicht mehr so gut wie es mal war...und nein, das was Du siehst ist (zur abwechslung mal nicht "Marke Eigenbau" sondern gekauft).
Das ist ein "Heisswasserbereiter" noch vergestern mit 80 Litern kaltem Wasser gefuelllt...und heute hat er, obwohl wenig Sonne schon gekocht!!!

Ohne Sonne läuft halt nichts!

Gruss von der Lichtung!

PS: Heute, mit kurzen Ärmlen, ohne Schleier und ohne Rauch mich mit hunderten von Bienen umgegeben...und nicht einen Stich!!!

Welch ein Erlebnis!!!