20. Januar 2016

Selbstversorgung

Schon mit siebzehn Jahren tauchte bei mir der Gedanke an Selbstversorgung auf.

- Damals konnte ich einen brachliegendes Stück Land einer Gärtnerei bearbeiten um Gemüse zu ziehen und John Seymours Buch über die Selbsthaushaltung gab meinen Träumen reichlich Nahrung.

- Doch wie es mit Träumen nun Mal so ist: man erwacht daraus und die Wirklichkeit sieht meist ganz anders aus.
Zum einen fehlten die Voraussetzungen in Form von Können und Wissen. Zum anderen auch das nötige Startkapital für "Haus und Hof".
Vielleicht mangelte es auch am festen Willen...

- Allerdings, der Traum wurde nie völlig aufgegeben.

- Und jetzt, vierzig Jahre später bin ich tatsächlich ein kleines Stück weiter auf dem Weg der Selbstversorgung gekommen.


- "Haus und Hof" sind da und gerade dass es nicht an Wasser, Strom oder ein anderes Netz angeschlossen ist hat mir direkt gefallen.

- Mittlerweile produziere ich also nicht nur meinen eigenen Strom, das Feuerholz oder einen kleinen Teil der Kartoffeln, Möhren und Erdbeeren (dieses Jahr wird die Anbaufläche vergrößert) sondern Dank den Bienen bin ich tatsächlich völlig selbstversorgend mit Honig geworden.
Ja, es gab sogar mehr Honig als ich selbst verbrauche.

- Dabei ist mein eigener Verbrauch an Honig sehr stark gestiegen.
Einen "süßen Zahn" hatte ich schon immer aber seit der Honig im Überfluss vorhanden ist, so reicht ein Teelöffel und schon ist es gut.

- Süßigkeiten kaufe ich jetzt nur noch sehr, sehr selten. Warum auch, wo doch bei mir der Honig fließt!


- Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

***

Kommentare:

Fjonka hat gesagt…

Ist diese Presse selbstgebaut, oder gibt es sowas zu kaufen? Ich habe jetzt mal im Netz gesucht, dort aber nur Edelstahlpressen gefunden.... die sieht toll aus - und nicht so riesig dazu!

Kap Horn hat gesagt…

Hej Fjonka

Die Presse, "Made in Danmark", gab´s hier zu kaufen in einem "Supermarkt".
Kostete ca 90 € weil Säsong...vier Monate später nur noch der halbe Preis!

Ja, sie ist handlich, gute Qualität, leicht zu reinigen und mit dem gepressten Wachs (nachdem die Bienen die Honigreste darin ausgelutscht hatten) gab es auch eine erste Bienenwachskerze.

Mehr werden es werden...

Manfred

Gruss und gute Besserung

Fjonka hat gesagt…

Oh - wie klasse (und wie doof, daß es sowas in D nicht gibt)
Und - danke! :-)

Anonym hat gesagt…

Kannst du bitte mal den Hersteller feststellen, vielleicht kann man eine solch solide Presse dort direkt bestellen
Gruß ebereiche

Anonym hat gesagt…

Hallo Fjonka.
Solche Pressen gibt es glaube ich auch in Deutschland.
Wirf mal "Obstpresse" in die Googelei.

Liebe Grüße,
Sven

Kap Horn hat gesagt…

Hej

War nicht so leicht auf Anhieb einen Verkäufer zu finden.
Aber hier wurde ich dann doch fündig:

https://www.stabilo-fachmarkt.de/obstpresse-bp-12-beerenpresse-weinpresse-saftpresse-12l/a-683/

Scheint die gleiche Presse zu sein und der Preis ist auch ungefähr gleich.

Gruss

Kap Horn

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für deine schnelle Anwort und deine Mühe!!
Gruß ebereiche